Logo Orthopädisches Schmerzzentrum Eppelborn
Hanno Hillenbrand Facharzt für Orthopädie u. Unfallchirurgie, Spezielle Schmerztherapie
einklinker Animation TK

Oft strahlen Rückenschmerzen bis ins Gesäß oder die Beine aus. Häufige Ursachen sind Bandscheibenvorfälle, Engstellen im Wirbelkanal (sog. Stenosen) und allgemeiner Verschleiß der kleinen Wirbelgelenke (sog. Facetten).  Auch können die liosacralgelenke, kurz ISG, zu Schmerzen führen.

Entsprechend der Beschwerden des Patienten und der vorliegenden Bildgebung wird ein individueller Therapieplan erstellt, um eine Operation zu vermeiden oder möglichst lange hinauszuzögern. Dabei hat sich die Infiltrationstherapie sehr bewährt. Die Beschwerden an der Wirbelsäule werden gezielt unter Röntgenkontrolle (sog. Bildwandler oder C-Bogen) behandelt. Dabei werden ein lokales Betäubungsmittel und – wenn notwendig – ein entzündungshemmendes Cortisonpräparat eingesetzt. Dies dauert nur wenige Minuten.
Im Vergleich zur CT-gestützten Infiltration wird nur einen Bruchteil an Röntgenstrahlung benötigt, doch bei gleich gutem Ergebnis. Mit dieser Methode können Beschwerden dauerhaft reduziert und eine eventuell notwendige OP vermieden oder hinausgezögert werden.